Webdesigner Atterwasch - individuelle Web-Projekte, ab 19 € /h


Seit über 10 Jahren arbeite ich als Webentwickler und Webdesigner mit Spezialisierung auf individuelle und kundenorientierte Websysteme. Meine Kernkompetenzen liegen im modernen Webdesign, der Erstellung und Programmierung von Webseiten und Onlineshops sowie der Suchmaschinenoptimierung. Meine Projekte sind einzigartig und nicht aus fertigen Templates entstanden, meine Techniken sind über Jahre gereift und so kann ich heute einzigartige und funktionelle Projekte zu überschaubaren Kosten anbieten. Eine genaue Kostenübersicht erhalten Sie auf meiner Webseite.

Webdesigner Atterwasch

Seither jedoch hat das Internet eine rasante Entwicklung genommen.Oft bietet ein solcher Webauftritt dem Kunden eine erste Gelegenheit, sich über Ihr Unternehmen zu informieren. Doch der Interessent wird nur dann bleiben und sich eingehender auf der Website umsehen und vielleicht etwas kaufen, wenn der erste Eindruck ein positiver ist. Eine unprofessionell aufgebaute Homepage kann schnell den Eindruck vermitteln, dass Sie als Anbieter es mit der Qualität allgemein nicht so genau nehmen. Die Übersichtlichkeit und intuitive Benutzbarkeit der Website spielen dabei genau so eine wichtige Rolle, wie die grammatikalisch und orthographische Richtigkeit der Texte. Jedes Unternehmen, dass einen neuen Webauftritt plant, steht vor der Wahl, diese Aufgabe selbst zu erledigen oder einen erfahrenen Webdesigner damit zu beauftragen. Gerade für Neugründer und Kleinunternehmer, die genau überlegen müssen, für was sie ihr Geld aufwenden, ist das keine einfache Entscheidung. Natürlich ist es verlockend, bei entsprechend vorhandenen Vorkenntnissen alles in Eigenregie zu entwickeln und somit Kosten einzusparen, doch die „Do it Yourself“- Methode birgt einige Tücken. Der Zeitaufwand, den diese Arbeit mit sich bringt, ist enorm und wird oft unterschätzt.Dazu kommt, dass neben den normalen Geschäftsprozessen kaum genügend Zeit bleibt, um sich auf dem neuesten Stand der Technik zu halten. Es ist bei weitem nicht ausreichend, irgendwann einmal ein bisschen HTML gelernt zu haben. Auch wird die eigene Kreativität schnell überschätzt.Vielleicht haben Sie auch die Nutzung von fertigen Templates oder Content Management Systemen (CMS) ins Auge gefasst? Ist Ihnen ein individuelles Design nicht so wichtig und spielt es keine Rolle, dass Ihre Seite vielleicht genau so aussieht, wie die eines ihrer Konkurrenten, der sich zufällig für genau das gleiche Template entschieden hat, dann mag das eine kostengünstige Alternative sein. Mit relativ geringen finanziellen Aufwand und ohne großes Hintergrundwissen ist hier einiges machbar, wenn eine Standardlösung ausreichend ist. Ist Ihr Ziel jedoch eine erfolgreiche Website, die Kunden anlocken und die Konkurrenz hinter sich lassen soll, ist es nahezu unerlässlich, einen erfahrenen Dienstleister zu Rate zu ziehen. Ein professioneller Webdesigner, der sein Handwerk von der Pike auf gelernt hat, kann auf ein entsprechendes Know-How zurück greifen. Ihm ist der aktuelle Entwicklungsstand im Internet bekannt und er hat einen Ausblick darauf, wie der Trend in Zukunft verlaufen könnte. Schließlich soll die Website nicht schon nach ein paar Monaten völlig veraltet wirken. Webdesigner mussten schon immer versuchen, Inhalte für möglichst viele verschiedene Internetbrowser, Bildschirmgrößen und Betriebssysteme zu optimieren. Einheitliche Konventionen und Internetstandards relativierten diese Herausforderung jedoch trotz einer steigenden Anzahl von Browser-Alternativen zu großem Teil.Webdesigner müssen sich daher teilweise ganz schön anstrengen, um die winzigen Displays der mobilen Geräte (Webdesigner Atterwasch) effektiv für die Darstellung des Inhalts zu nutzen. Eine große Anzahl benutzerfreundlicher mobiler Webdesigns beweist jedoch, dass diese Aufgabe mit ein wenig Kreativität durchaus zu bewältigen ist.Eine weitere Schwierigkeit bei mobilen Internetdesigns sind die teilweise schlechten Bedingungen bei mobilen Geräten. So ist der Bildschirm zum Beispiel oft spiegelnd, wenn man sich im Freien aufhält. Ein ansprechendes mobiles Webdesign sollte für diese Gegebenheiten so gut wie möglich vorbereitet sein. Die Optimierung der verwendeten Schriftgrößen kann ebenfalls wichtig sein. Hierzu sollten Webdesigner - wenn möglich - die Lesbarkeit verschiedener Schriften und Größen auf so vielen Geräten wie möglich selbst testen. Es macht Sinn, die weit verbreiteten mobilen Betriebssysteme wie iOS, Android und Symbian in das Testverfahren einzubinden. In den meisten Fällen jedoch sollten Webdesigner die Schriftgrößen der Mobilversion etwas größer als die der Desktopversion anlegen. Auf Mehrspaltigkeit von Inhalten sollte man bei Webdesigns für mobile Geräte mit kleinen Displays auf jeden Fall verzichten. Die Spaltenbreite sollte nicht festgesetzt sein, um auf allen erhältlichen Smartphones und Pocket PCs eine optimierte Darstellung erzielen zu können. Andere Analysen zeigen auf, dass Webseiten, die zum Scrollen animieren, durchaus erfolgreich sein können. Auch die Lesegeschwindigkeit ist erhöht bei Seiten, die mit Scrolling arbeiten. 97 Prozent aller User nutzen eine scrollbare Maus. Auch die Nutzung eines Touchpads oder Trackpads nimmt zu. Das erleichtert die Ausführung von Scrollingfunktionen.

Ich kreiere innovative Designs, die sich einprägen